TTG.

FURTWANGEN-SCHÖNENBACH

Jochen Burt
Jana Mittmann
MyTischtennis

Minimeisterschaften
Samstag, 03.02.2018, 10:00
Sporthalle am OHG [Info]

Ergebnisse und Vorschau aller TTG-Mannschaften
[hier klicken]

Spielbetrieb:
Die TTG nimmt in der Saison 2017/18 mit 9 Mannschaften am Liga-Spielbetrieb teil. Nähere Infos finden
Sie [hier]

Trainingszeiten:
An drei Tagen in der Woche trainieren die verschiedenen Trainingsgruppen. Interessierte sind herzlich eingeladen. Hier geht es zu den [Trainingszeiten]

Historie:
Am 30.07.2004 begann für die Tischtennisvereine TTC Furtwangen und TTC Schönenbach eine neue Ära. Beide Vereine haben in getrennten außerordentlichen Mitgliederversammlungen der Verschmelzung beider Vereine zur TTG Furtwangen / Schönenbach zugestimmt... [weiterlesen]

Downloads:
[Mitgliedsantrag]
[Änderung der Mitgliedschaft]
[
Schnupperpass]

click-tt DTTB TT-BaWü Verband Bezirk TTG auf Facebook

Herzlich Willkommen auf der Internetpräsenz der
Tischtennisgemeinschaft Furtwangen - Schönenbach e.V.

MiniturnierNachwuchs bei Mini-Turnier erfolgreich:

(03.12.17, jf) Am Samstagnachmittag fand in Tannheim das diesjährige Nachwuchsturnier des Tischtennis-Bezirks Schwarzwald statt. Das Turnier richtet sich speziell an Kinder, die noch nicht am regulären Spielbetrieb teilnehmen. Für die TTG nachmen Lukas und Maikel an dem Turnier teil. In der Gruppe der Jahrgänge 2008 und jünger konnten die beiden gegen die bis zu zwei Jahre älteren Spieler gut mithalten. Maikel erspielte sich eine Bilanz von 2:2, während sich Lukas sogar eine Bilanz von 3:1 Siegen erspielen. Im direkten vergleich setzte sich Lukas mit 2:0 Sätzen durch. Im Endergebnis erreichte Lukas einen hervorragenden ersten Platz und Maikel belegte einen guten vierten Platz. Bei diesem Turnier stehen allerdings nicht die Ergebnisse, sondern der Spaß am Tischtennis im Vordergrund, weshalb am Ende jeder Teilnehmer eine Urkunde und einen Pokal erhielt.

Erwartete Niederlage beim Tabellenführer TTSF Hohberg:

(02.12.17, jb) . Unsere ersatzgeschwächte Erste verliert mit 3:9 in Hohberg. Stefan Burt konnte nicht mit nach Hohberg reisen und Kevin Walter war auch angeschlagen. Für Stefan Burt gab Stefan Schwarzkopf sein Debüt in der 1. Herrenmannschaft. Der Start war dann wenig vielversprechend. Alle drei Doppel gingen an Hohberg. Enttäuschend dabei ist die Tatsache, dass kein einziger Satz gewonnen werden konnte.
Im vorderen Paarkreuz dann eine Punkteteilung. Martin Kirner verlor gegen Stoll nach toller Vorstellung mit 1:3. Jochen Burt gewann gegen Huck mit 3:0. Ebenfalls Punkteteilung im mittleren Paarkreuz. Starke Leistung von Manfred Görlinger, er gewann gegen Holub im fünften Satz mit 13:11. Kevin Walter der ins mittlere Paarkreuz rutschte, konnte Feißt nur phasenweise Paroli bieten und verlor 0:3. Im hinteren Paarkreuz konnte Ersatzmann Schwarzkopf in den ersten beiden Sätzen noch einigermaßen mithalten, verlor dann aber mit 0:3 gegen Gühr. Überraschend dann die doch deutliche Niederlage von Kaltenbrunner gegen Spitz. Auch er verlor mit 0:3.
Somit lag man nach dem ersten Durchgang mit  7:2 hinten.
Im Duell der beiden Spitzenspieler führte Jochen Burt schon 2:0 in den Sätzen, konnte aber beim Stand von 10:9 im vierten Satz den ersten Matchball nicht nutzen. Besser machte er es dann im fünften Satz. Dort gewann  er mit 11:9. Martin  Kirner fand dann gegen Huck nicht das passende Rezept und verlor mit 1:3. Manfred Görlinger zeigte auch im zweiten Einzel eine gute Leistung. Leider hatte sein Gegner Feißt gerade in den langen Ballwechseln immer noch eine bessere Antwort. Er unterlag mit 1:3. Somit war die 3:9 Niederlage besiegelt.
Nach Abschluß der Vorrunde befindet  man sich  mit guten 11:9 Punkten im Mittelfeld der Tabelle.
 

Herren 1 zu Gast in Hohberg:

(01.12.17, jb) Zum letzten Vorrundenspiel reisen die Herren der TTG Furtwangen Schönenbach zum Tabellenführer nach Hohberg.
Hohberg steht verlustpunktfrei auf dem 1. Tabellenplatz und die Mannschaft spielte eine überzeugende Vorrunde.
Mit Li Shidong besitzten sie auch den stärksten Spieler der Liga. Auf Furtwanger Seite muss man in diesem Spiel auf Stefan Burt verzichten. Er kann krankheitsbedingt nicht mit nach Hohberg reisen. Zusätzlich hat Kevin Walter noch Probleme mit seinem Handgelenk. Bei ihm muss man schauen ob er bis Samstag wieder fit ist. Also sehr schlechte Vorzeichen für das letzte Vorrundenspiel. Man wird versuchen die Niederlage nicht zu hoch ausfallen zu lassen, mehr wird aber nicht drin sein

Jana Mittmann bei südbadischen Einzelmeisterschaften in Wehr erfolgreich:

(27.11.17, jf) Bei den südbadischen Einzelmeisterschaften in Wehr gingen insgesamt fünf Jugendliche der TTG an den Start. Hier konDSC_0463nte Jana Mittmann in der Altersklasse U11 besonders gut abschneiden. Mit zwei Podestplätzen kehrte sie aus Wehr zurück.
Am Samstag wurden die besten Spielerinnen und Spieler der Altersklassen U11 und U15 ermittelt. Mit Katharina Renner und Jana Mittmann waren je eine Spielerin in den Altersklassen U15 und U11 am Start. Für Katharina Renner war das U15-Feld zu stark. Sie erreichte durch einen 5-Satz-Sieg sowie zwei 3:0-Niederlagen den dritten Platz in der Vorrundengruppe und konnte so das KO-Feld leider nicht erreichen. An der Seite der Stühlingerin Eileen Wiedemann konnten sie im Doppel das Viertelfinale erreichen. Hier erkämpften sich die beiden zwei Sätze gegen die Verbandsliga-Spielerinnen und späteren Sieger Merk/Suhoveckij, mussten sich dann aber im fünften Satz geschlagen geben. Besser erging es Jana Mittmann, die im Einzel einen hervorragenden dritten Platz erspielte. In der Vorrunde wurde ihr aber bereits einiges Abverlangt. Direkt im ersten Spiel ging sie über die volle Distanz und konnte erst im fünften Satz gewinnen. Gegen die spätere Siegerin und Landeskader-Kollegin Julia Derr war sie dann chancenlos, sodass sie als STTV-EMGruppenzweite das KO-Feld erreichte. Hier konnte sie zuerst im Achtelfinale gegen Anna Holder (TTC Suggental) gewinnen. Im Viertelfinale traf sie dann bereits auf ihre Doppelpartnerin Nina Müller. Nachdem sie bei den Bezirksmeisterschaften noch mit 2:3 ihrer Gegnerin gratulieren musste, konnte sie sich in Wehr mit einer Klasse Leistung mit 3:0 gewinnen. Im Halbfinale konnte sie dann nicht ganz an ihre Leistung anknüpfen, sodass sie einen hervorragenden dritten Platz erreichte. Im Doppel lief es genau so gut. Jana und Nina konnten ihre Setzung erfüllen und erreichten am Ende den zweiten Platz.
Am Sonntag ging es dann für Lara, Marko und Oliver nach Wehr. Hier waren die Felder der Jungen U13 und U18 zu stark, sodass Oliver als Gruppendritter und Marko als Gruppenvierter den Sprung ins KO-Feld verfehlten. Lara erreichte das Achtelfinale, wo sie dann der Gegnerin aus Konstanz-Wollmatingen gratulieren musste. Im Doppel erging es Marko und Oliver wie zuvor im Einzel. Sie schieden direkt in der ersten Runde aus. Lara konnte mit der U11-Siegerin Julia Derr das erste Spiel gewinnen, mussten dann aber im Viertelfinale ihren Gegnerinnen zum Sieg gratulieren.

Herren 1 spielen am Samstag ausgeglichen:

(25.11.17, jb) Am Samstag  gab es für die TTG Furtwangen-Schönenbach einen Sieg und eine Niederlage und ist somit voll im Soll. Gegen die favorisierte Mühlhausener Mannschaft gab es eine 3:9 Niederlage.
Nach den Doppeln lag man mit 1:2 im Rückstand. Wobei das neuformierte zweier Doppel Kirner/Kaltenbrunner beim Stand von 8:8 DSC_0691im fünften Satz gegen Papcun/Winkler durchaus Siegchancen hatte. Burt/Burt gewannen 3:1 und Walter/Görlinger verloren 0:3. Danach konnte Jochen Burt gegen Georg Winkler in einem engen Match mit 3:2 gewinnen. Stefan Burt war gegen die slovakische Nummer 1 aus Mühlhausen Milan Papcun beim 0:3 ohne Chance. Im mittleren Paarkreuz gingen beide Punkte an Mühlhausen. Kirner verlor gegen Wels mit 1:3 und Manfred Görlinger verlor mit 0:3 gegen Niklas Winkler. Kevin Walter bestätigte seine aufsteigende Form und gewann 3:0 gegen Stocker. Steven  Kaltenbrunner verlor dann mit 1:3 gegen Lutsch.
Somit lag man nach dem ersten Durchgang mit 3:6 zurück. Im vorderen Paarkreuz versuchten die Brüder Burt nochmals alles. Beide mussten aber ihren Gegnern zum Sieg gratulieren. Jochen Burt verlor unglücklich gegen Papcun im fünften Satz mit 10:12 und Stefan Burt gegen Winkler im fünften Satz mit 7:11. Als dann Martin Kirner gegen Niklas Winkler mit 0:3 verlor war die erwartete Niederlage besiegelt

Danach kam aber das wichtigere  Spiel für die Bregtäler. Voll konzentriert ging man in die Partie und schaffte einen Sensationsstart. Alle drei Doppel gingen an Furtwangen. Dabei überzeugten

Jochen Burt siegt gegen ehemaligen Bundesligaspieler

vor allem Kirner/Kaltenbrunner mit ihrem Sieg über das gegenerische Spitzendoppel Stumper/Olma. Burt/Burt gewannen mit 3:0 und auch Görlinger/Walter zeigten eine gute Leistung beim 3:1 gegen Grundler/Klotz. Und man legte in den Einzeln nach. Jochen Burt gewann 3:0 gegen Raake und Stefan Burt konnte den ehemaligen Bundesligaspieler Stumper mit 3:2 schlagen. Martin Kirner siegte danach 3:0 gegen Grundler. Manfred Görlinger zeigte gegen Olma eine klasse Leistung und hatte beim Stand von 10:8 im fünften Satz auch zwei Matchbälle. Leider konnte er diese nicht nutzen und verlor noch mit 12:10. Aber das hintere Paarkreuz legte gleich wieder nach. Walter mit einem 3:1 Sieg und Kaltenbrunner mit einem 3:2 Sieg sorgten für den 8:1 Zwischenstand nach dem ersten Durchgang. Jochen Burt machte dann mit einem 3:0 gegen Stumper den 9:1 Sieg perfekt. Somit hat man vor dem letzten Vorrundenspiel gegen den Tabellenführer Hohberg mit 11:7 ein positives Spielverhältnis und wird auch bei einer Niederlage die Vorrunde auch positiv abschließen.